Die CDU Ratsfraktion in Seelze spricht sich für einen Grundschulneubau am Harenberger Stadtrand aus:

1.) Für die neue Grundschule wird der Standort 2, Harenberg – westlich an die Ortschaft angrenzend – gewählt; wie bereits durch die BV XVII/0073 vorgeschlagen.
2.) Die Grundstücke der heutigen Grundschule in Harenberg sowie der Mehrzweckhalle, des Harenberger Hofs und der Kindertagesstätte werden für Wohnbebauung vermarktet.
3.) An die Grundschule wird der Neubau einer Kindertagesstätte mit vier Gruppen (Kita- und Krippen-Gruppen) angeschlossen.
4.) Schuleinzugsbezirk für die Südschule sind die Stadtteile Almhorst, Döteberg, Harenberg, Seelze-Süd und Velber.

Anlage zur BV XVII/0073 Standort Südschule

Der vorgeschlagene Standort Harenberg bietet nachhaltig sowohl aus städtebaulicher Sicht als auch bei der Berücksichtigung von Verkehrsströmen deutliche Vorteile gegenüber dem Standort Seelze-Süd. Zudem ergibt sich beim finanziellen Vergleich der beiden Alternativen ein klarer Vorteil für Harenberg: Ein Bau der Grundschule in Seelze-Süd verhindert die Einnahmen aus dem geplanten Verkauf von stadteigenen Grundstücken im 4. Bauabschnitt (BA) und kostet zusätzlich mindestens 50.000 €.
Der Neubau in Harenberg könnte zumindest anteilig gegenfinanziert werden durch den Verkauf der frei werdenden Grundstücke und die weiterhin uneingeschränkt mögliche Vermarktung der Grundstücke aus dem 4. Bauabschnitt.

Daher fordert die CDU Seelze einen Grundschulneubau am Stadtrand von Harenberg!

 

Den vollständigen Antrag der CDU Ratsfraktion können Sie hier einsehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.